Salus-Integra

Der Begriff Integration ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je, denn die Einbeziehung von vermeintlichen Randgruppen in das Sozialgefüge gilt wohl als eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Sondergemeinschaften, zu denen sozial benachteiligte und behinderte Menschen oft zusammengefasst werden, soll und darf es nicht mehr geben. Die Zeiten von Separation sind vorbei – längst ist alles auf Prozesse des Zusammenfügens und Zusammenwachsen ausgerichtet. Doch Integration will gesteuert sein, denn das Zusammenwerden unterliegt dynamischen, differenzierten und nicht immer leichten Abläufen. Fakt ist: Ausgegrenzte Menschen oder Menschengruppen dürfen niemals negativ bewertet und ihrem Schicksal überlassen werden. Eine moderne Gesellschaft darf es nicht zulassen, dass aus Ungleichheit irgendwann Ungerechtigkeit und am Ende sogar Isolation wird. Menschen müssen Menschen immer am Leben teilhaben lassen – um jeden Preis.

Die Salus-Integra gGmbH kümmert sich als Gesellschaft zur sozialen Integration in Sachsen-Anhalt um benachteiligte und behinderte Menschen und deren Integration. In kleinen Schritten geht es in Richtung erster Arbeitsmarkt und einem selbstbestimmten Leben. Das ist das Ziel für Jeden, der von den Spezialisten der Integra betreut und gefördert wird.

Veröffentlichung gemäß Public Corporate Governance Kodex des Landes Sachsen-Anhalt.